Markus Wildgruber

Markus Wildgruber

Markus Wildgruber

Jahrgang 1977

Geschäftsführender Gesellschafter

"Wir leben in einer faszinierenden Zeit, in der sich die Technik rasend fortentwickelt und uns immer neue Möglichkeiten bietet. Software trägt hierzu maßgeblich bei und unterstützt immer größere Teile unseres Alltags. Dazu brauchen wir nicht nur mehr, sondern vor allem bessere Software. Meine Mission ist es, Sie und Ihr Team dabei zu unterstützen, tragfähige Lösungen auf produktive Art und Weise zu erstellen."
"Wir leben in einer faszinierenden Zeit, in der sich die Technik rasend fortentwickelt und uns immer neue Möglichkeiten bietet. Software trägt hierzu maßgeblich bei und unterstützt immer größere Teile unseres Alltags. Dazu brauchen wir nicht nur mehr, sondern vor allem bessere Software. Meine Mission ist es, Sie und Ihr Team dabei zu unterstützen, tragfähige Lösungen auf produktive Art und Weise zu erstellen."

Meine Leidenschaft für die Softwareentwicklung wurde geweckt, als ich mit 9 Jahren meinen ersten Rechner bekommen habe. Mit dem Lernen der ersten Programmiersprache öffnete sich für mich eine Welt unendlicher Möglichkeiten und endlosem kreativem Potentials. Seitdem habe ich in vielen Programmiersprachen gearbeitet und damit Software für verschiedenste Umgebungen – von der SmartClient-Anwendung über die Website und die SmartPhone-App zur Cloud-Lösung – umgesetzt, die von vielen Anwendern tagtäglich genutzt wird.

Eine klare Softwarearchitektur und erweiterbare, einfach wartbare Codestrukturen legen den Grundstein dafür, dass ein Entwicklungsteam langfristig produktiv arbeiten kann. In dieser Hinsicht haben mich die Bücher von Robert C. Martin („Clean Code“) und Martin Fowler („Patterns for Enterprise Application Architectures“) besonders beeindruckt.

Wenn an den Erwartungen der Anwender vorbei entwickelt wird oder neue Funktionen zu spät von diesen eingesetzt werden können, ist dies für alle Beteiligten frustrierend. Deshalb begeistere ich mich für agile Entwicklungsprozesse und die DevOps-Philosophie. Diese gehen Hand in Hand und stellen sicher, dass neue Funktionen echten Nutzen für die Anwender bedeuten und diese zügig erreichen.

Neue Technologien und Architekturansätze entdecke ich am liebsten durch praktische Projekte, deren Ergebnisse wir auch in unserem Unternehmen nutzen. Beispielsweise läuft unsere webbasierte Zeiterfassung seit 2012 in der Microsoft Azure-Cloud. Die gewonnene Real-Life-Erfahrung ist unbezahlbar und kommt unseren Kunden direkt zugute.

Von 1996 bis 2000 habe ich ein Studium der Informatik (Fachrichtung Wirtschaft) an der Fachhochschule München erfolgreich absolviert. Zusätzlich habe ich meine Erfahrung durch die Zertifizierung zum Professional Scrum Master I und verschiedene Microsoft-Zertifizierungen, unter anderem zum Microsoft Certified Professional Developer (Web Developer) nachgewiesen.

Ich bin ausgebildeter Ausbilder und gebe seit 2009 meine Erfahrung im Rahmen von Coachings und Workshops an Softwareentwickler und Teams weiter, die in Zukunft produktiver entwickeln wollen.